Erfolgreiche Ferienspielaktion 2019

Das erste Mal hatte die Volleyballabteilung ein Angebot für die Ferienspielaktion der Stadt Waldkirch am Start. Das ist ein offenes Angebot bei dem Vereine und Institutionen für die daheimgebliebenen Kinder ein abwechslungsreiches Programm zusammen stellen.

Die Volleyballaktion ging zwei Stunden und wurde begleitet von Philipp Frommherz, Erlinda Jashari und Birgit Hermann – und natürlich Eva Träris, der Jugendtrainerin.

Schon vor den Ferien gab es wie letztes Jahr eine Schulaktion: Eva Träris, Michaela Brodazc, Birgit Hermann, Elli Cybulla, Laura Schülli und Chiara Klaeren waren mit einer Doppelstunde zu Gast in den 4. Klassen der Grundschule und haben Werbung für Volleyball gemacht. Die Begeisterung bei Kindern und Lehrern war riesig … und erfolgreich: Die Mädels, die bei der Ferienaktion kamen, waren auch alle bei der Unterrichtsaktion dabei. Das ist natürlich ein toller Erfolg. „Die Mädels waren wirklich total motiviert“, freut sich Eva Träris.

Nach einer Aufwärmrunde wurde den Kindern die verschiedenen Volleyballtechniken gezeigt, die sie im Anschluss in abwechslungsreichen Spielformen trainieren konnten.
Nach einer kurzen Pause wurde unter Anleitung des Betreuerteams ausgiebig für das Volleyballabzeichen in Bronze geübt.
Die Teilaufgaben hießen Rakete, Pritschwerfen, Volley oder Wandspiel. Im Wertungsdurchgang waren alle erfolgreich, so dass zum Abschluss des zweistündigen Projektes allen Mädchen die Urkunde für das Volleyballabzeichen in Bronze überreicht werden konnte.

Das Volleyballabzeichen gibt es vom Deutschen Volleyball Verband. Es gibt Bronze, Silber und Gold. Es müssen jeweils vier bis fünf Aufgaben erfolgreich absolviert werden. Hierzu gibt es dann passende Urkunden und Abzeichen, die man aufnähen kann. Bei der Ferienspielaktion gab es nur die Urkunde.